Freiheit e.V. | Förderverein Gedenkstätte Andreasstraße

Aktuelle Veranstaltungen

Satzung 2015 Download (pdf 307 KB)

Buchpremiere_1

13. November 2018 | Einladung Buchpremiere

Wir laden ein zur Buchpremiere von Gerhard Bauses Lyrikband “Ohne Ruhe rollt das Meer”

Zeit: 14.12.2018 um 18.00 Uhr
Ort: Gedenkstätte Andreasstraße Erfurt

Gerhard Bause liest Auszüge aus seinem Buch. Als Gäste begrüßen wir Matthias Seifert (Illustrator des Werkes) und Stephan Krawczyk, der den Gedichten eine musikalische Dimension verleiht.

ZZT_2018_titel

22. Oktober 2018 | Zeitzeugentreffen 2018

Das diesjährige Zeitzeugentreffen fand traditionell am 03.10. statt und diesmal in der “guten Stube” Thüringens, der Staatskanzlei. Einführende Worte gab es durch Dorit Bause, die den erkrankten Vorsitzenden Klaus-M. von Keussler vertrat. Eine kleine Führung durch die Staatskanzlei durch Petra Bischof (TSK), ein nachdenklich stimmender und Gänsehaut erzeugender Film (“Kaputt - das Frauengefängnis Hoheneck”) von Gabi Stötzer, eine Gedichtpräsentation durch Gerhard Bause und die Buchlesung von Michael Verleih (“Klopfzeichen”) bildeten die Eckpfeiler der Veranstaltung. Lorenz Pagés konnte die neuen Stoffbeutel des Vereins präsentieren.

Der Vorsitzende dankte in einem gesonderten Schreiben dem Herrn Ministerpräsidenten für die großzügige Unterstützung des diesjährigen Zeitzeugentreffens.

Im Anschluss waren alle geladen zur Festveranstaltung des Thüringer Landtages und der Staatskanzlei in die Gedenkstätte Andreasstraße. Unsere Vorstandsmitglieder Dorit Bause und Lorenz Pagés saßen im Podium zum Zeitzeugengespräch zum 3.Oktober gemeinsam mit Matthias Sengewald. Dies moderierte Blanca Weber, ebenso wie sich das anschließende Podiumsgespräch mit Bodo Ramelow, Christian Carius und Andreas Bausewein. Musikalisch umrahmte “Amalia Quartett” die Veranstaltung.

Fotos: Jörg Meißner | Lorenz Pagés | Antonia Pfaff | Iris Pfaff

01. Oktober 2018 | FREIHEIT in der DEMOKRATIE

Das Studienseminar Erfurt - Lehramt an Regelschulen gestaltete in Kooperation mit unserem Verein eine Impulsveranstaltung in der Gedenkstätte Andreasstraße. Die stellvertretende Seminarleiterin Katrin Krebs und die Fachleiterin Iris Pfaff (beide Vereinsmitglieder) planten und moderierten diese Veranstatung. Die zukünftigen Lehrer, die Vertreter des Bildungsministeriums, der TSK, der BStU, der Thüringer Landesbehörde zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und einiger Ausbildungsschulen erlebten ein breit gefächertes Programm:

In den Workshops entstanden sehr kreative und vielfältige Ergebnisse in der Auseinandersetzung mit der Thematik. Ein Online-Magazin dokumentiert die Gesamtveranstaltung.

Foto: Dokumentationsgruppe des Studienseminars Erfurt | Iris Pfaf

Bürgerfest_2018

18. August 2018 | Bürgerfest 2018

Der Geschichtsverbund Thüringen lädt am 9.September 2018 in der Zeit von 14 - 21 Uhr zum diesjährigen Bürgerfest in die Gedenkstätte Andreasstraße ein.
Unter dem Titel “Von Wunsch und Wirklichkeit: 1968 in der DDR” wird ein vielfältiges Programm geboten: DEFA-Kurzfilme der 60er Jahre, eine Podiumsdiskussion, Führungen durch die Gedenkstätte, ein Kinderprogramm und ab 18:30 Uhr ein Konzert mit Maik Mondial. Der Eintritt ist frei.

Unser Verein präsentiert sich im Rahmen des “Marktplatzes” der Thüringer Aufarbeitungsinstitutionen mit einem Stand. Des Weiteren nimmt unser Vereinsvorsitzender Klaus-M. von Keussler an der Podiumsdiskussion um 16.00 Uhr teil.
Wir laden unsere Vereinsmitglieder und alle anderen Interessierten recht herzlich dazu ein.

30. Juni 2018 | Gedenkveranstaltung zum 17.Juni

Der Vereinsvorsitzende Klaus-M. von Keussler legte am 17.Juni zur Gedenkveranstaltung an die Opfer des Volksaufstandes in der DDR an der Gedenktafel in der Andresstraße Blumen nieder und hielt eine Ansprache. Dabei erinnerte er an die Ereignisse vor 65 Jahren und ließ in seiner Rede Augenzeugen zu Wort kommen.
Der genaue Wortlaut der Rede befindet sich in der untenstehenden pdf-Datei.